Kundgebung gegen Sarrazin Lesung in Wismar

Am 11.09. hat Thilo Sarrazin in Wismar sein neues Buch vorgestellt. Ein Bündnis hatte aus diesem Anlass unter dem Motto „Kein Landgang für Rassisten“ zu Protesten aufgerufen. Auch nach medialer Hetze und Verbotsversuchen durch Wismarer Behörden kamen mehrere Menchen am Zeughaus zusammen um gegen die Lesung zu demonstrieren.

Gegenproteste zu NPD Kundgebung in Rostock

Am 17.07. wollte die NPD im Rahmen ihrer Deutschland-Tour eine Kundgebung auf dem Neuen Markt in Rostock abhalten. Allerdings bekamen die mitgebrachten 10 Nazis nicht mehr als eine Stunde Pfeiffkonzert von rund 300 Menschen, die sich, trotz spätem bekannt werden der Kundgebung erst am Vortag, versammelt hatten um den Nazis zu zeigen, dass man ihre Versammlungen nicht einfach so hinnehmen wird.

Kino, Workshop & mehr…

Nachdem unsere Dokumentation „Nix da!“ schon auf der Fusion lief, wird sie nun auch in Rostock auf Großleinwand zu sehen sein. Interessiert? Dann kommt am 20.07. um 20 Uhr ins Polyvolt (Kurt Dunkelmann Straße 10). Davor wird es einen Einführungsworkshop zum Layouting mit Scribus geben, sowie ab 21 Uhr Musik und Tresen um nach dem Film den Abend ausklingen zu lassen.

Worum geht’s in der Doku?

Die Nerven der Atomkraftgegn* wurden in den vergangenen Jahren von der Bundespolitik viel strapaziert: Wiedereinstieg, Castortransporte, halbgare Versprechungen, noch mehr Castortransporte und schließlich der „endgültige Atomausstieg“, die „Energiewende“. Und mittendrin Fukushima. Ein mögliches zukünftiges Atomklo des Landes steht in Lubmin. Wenig Widerstandspotential in einer strukturschwachen Gegend? Mal wieder schwer verrechnet…!

Zum Workshop: Scribus kann man hier kostenlos downloaden. Um mit Scribus Dokumente als PDF zu exportieren braucht ihr Ghostscript. Das bekommt ihr hier. Installationtsdateien von Scribus und Ghostscript (Win/OS X) sind zu Sicherheit am Freitag vor Ort vorhanden.

Fusion und andere tolle Dinge

Vom 28.06. – 01.07. findet in Lärz das Fusion Festival statt. Wir werden dieses Jahr auf der Oase einen Stand haben. Dort könnt ihr Tagsüber gemütlich kleine Filmchen gucken. Außerdem werden wir am Donnerstag (28.06.) um 20:15 im Roten Kino auf der Oase die Dokumentation „Nix da! – Anti-Radio-Aktiv im Nordosten“ premieren. Keine Zeit? Die Dokumentation gibt es auch gegen Spende auf DVD an unserem Stand.
Eine weitere freudige Nachricht. Anfang Mai haben wir das „Riot in my Heart“ Festival in Rostock begleitet. Auch die Festival DVD gibt es gegen Spende am Stand.
Das gesamte Programm auf der Oase findet ihr hier.

The very last „Anker Party“

Einige Jahre ist es her, dass im Anker, einer ehemaligen Spirituosenfabrik in der Rostocker Innenstadt, die erste Undergroundparty stattfand. Nun, mehr als 10 Jahre danach, wurden ein letztes mal die Gewölbekeller hergerichtet, bevor sie im Zuge von Umbauarbeiten zugeschüttet werden sollen.

Soligrüße aus Rostock nach Anklam

In letzter Zeit kam es in Anklam immer wieder zu Naziangriffen auf alternative und nicht-rechte Jugendliche. Die Bands Feine Sahne Fischfilet und Stage Bottles senden euch solidarische Grüße. Lasst euch nicht unterkriegen!

Riot in my Heart

Vom 11.05.-12.05. fand in Rostock das Riot in my Heart Festival statt. Wir waren mit ein paar Kameras vor Ort und versorgen euch nun hier mit Interviews von Bands, Acts und den Veranstaltern.

Hier die Interviews mit:

… Schlagzeiln

… Früchte des Zorns

… einem der Veranstalter

Kundgebung nach Buttersäureanschlag auf PWH

Etwa 300 Personen zeigten sich am 9.Mai anlässlich einer Kundgebung am Doberaner Platz solidarisch mit dem Peter – Weiss – Haus und anderen Betroffenen von Nazi – Gewalt. Wir waren vor Ort und haben Eindrücke von dieser kraftvollen Kundgebung gesammelt.

Naziaufmärsche in Neubrandenburg und Hamburg

Am 1. Mai 2012 will die NPD mit 300 Nazis aus ganz Mecklenburg Vorpommern in der Neubrandenburger Oststadt aufmarschieren. Ein breites Bündnis ruft dazu auf an bisherige Erfolge anzuknüpfen und gemeinsam den Naziaufmarsch in Neubrandenburg zu blockieren.

In Hamburg wollen am 02.06. Nazis aus dem gesamten Bundesgebiet unter dem Motto “Tag der deutschen Zukunft – Unser Signal gegen Überfremdung” durch die Hamburger Innenstadt marschieren. Auch hier rufen zahlreiche Gruppen auf den sich den Nazis in den Weg zu stellen und den Aufmarsch zu verhindern

Gartenumzug und Interkulturelle Gärten in Rostock

Rostock ist im Bauwahn. Was die wenigsten jedoch wissen. Täglich werden mehrere Hektar Fläche versiegelt und fruchtbarer Boden zerstört. Immer wieder sind auch Menschen direkt von diesen Maßnahmen betroffen. Wir haben ein paar Rostocker begleitet, die aufgrund eines Parkplatzneubaus mit ihrem Garten umziehen mussten.
Im zweiten Teil des Beitrages geht es um die Interkulturellen Gärten in Rostock. Was diese ausmacht und einiges mehr erfahrt ihr in einem Interview mit einer Person vor Ort.