Gedenken an Mehmet Turgut

Am 25. Februar versammelten sich mehr als 150 Menschen auf einer Kundgebung in Rostock Toitenwinkel um dem 2004 von Neonazis des NSU ermordeten Mehmet Turgut zu gedenken. Nachdem sich am Montag die AG Gedenken der Stadt für die Aufstellung eines Gedenksteines aussprach, wurde mehrfach eine schnelle Umsetzung dieser Entscheidung gefordert. In mehreren Redebeiträgen wurde zudem die unzureichende Aufklärung der Verbindungen des NSU in den Norden kritisiert, sowie die Einrichtung eines Untersuchungsausschusses gefordert.