Archiv für Juli 2011

Fahrraddemo gegen Atomtransporte

Am 17. Juli fand in Rostock eine Fahrraddemo gegen die Atomtransporte, welche im Schnitt zwei mal pro Woche Uranhexafluorid und Mox-Brennstäbe zwischen Rostock und Trelleborg verschiffen, statt. Diese Demo sollte schon mehr als eine Woche zuvor am Freitag stattfinden. Nachdem die Route jedoch von Stadt und Polizei verboten wurde campten mehrere Menschen von dort an auf dem Neuen Markt. Nun anderthalb Wochen danach konnte die Demo über die ursprüngliche Route vom Neuen Markt über die Autobahn, über welche die Transporte in den Hafen fahren, zum Überseehafen stattfinden.

Dauermahnwache/Besetzung in Rostock

Am Freitag dem 8. Juli wollten rund 50 Atomkraftgegner_Innen mit einer Fahrraddemo gegen die Atomtransporte, die rund zwei mal pro Woche über den Rostocker Hafen abgewickelt werden, demonstrieren. In letzter Minute wurde jedoch die zuvor genehmigte Route, die unter anderem über die A19 führen sollte, von der Polizei verboten. Seitdem entsteht auf dem Neuen Markt direkt vor dem Rathaus eine Dauermahnwache um gegen diese Behördenwillkür zu protestieren.